Blog abonnieren

Kaum ein Sammelbegriff bekommt derzeit mehr Aufmerksamkeit als das Internet of Things – das Internet der Dinge oder kurz „IoT“. Zu Recht, denn nicht umsonst gilt die Technologie als einer der IT-Megatrends unserer Zeit mit dem Potential, unsere Lebensräume revolutionär zu verändern. Ein erster Schritt dorthin: Die IoT-Challenge von Magenta Business.

Junge Unternehmen bekommen dort die Chance, ihre Lösungen vor einer ausgewählten Experten-Jury zu präsentieren. Den Finalisten winken dabei attraktive Gewinne. Denn neben Geld- und Sachpreisen gibt es auch Unterstützung durch Marketing-Profis und bei Interesse die Aufnahme in das IoT-Produktportfolio von Magenta Business.

Magenta Business #iotchallenge – Hast du ein spannendes IoT-Projekt am Start? Dann bewirb dich jetzt!

IoT-Challenge: Alle Infos im Überblick

Worum geht es bei der IoT Challenge

Magenta Business sucht IoT-Projekte auf Basis von Mobilfunk mit guten Marktaussichten. Die Top 10 der eingereichten Projekte erhalten die Chance, ihr Projekt mittels Pitch vor einer hochkarätigen Jury zu präsentieren.

Wer ist angesprochen?

Unternehmen oder Start-Ups mit Firmensitz in Österreich, die bereits am Markt sind und coole fix-fertige Lösungen präsentieren können und all diejenigen, die ein zukunftsweisendes IoT-Projekt in der Pipeline haben.

Was wird gesucht?

Gesucht werden lösungsorientierte IoT-Produkte, die auch das Potenzial zur internationalen Vermarktung haben. Die besten Projekte können es bei Interesse sogar ins Magenta Business IoT-Produktportfolio schaffen. Einzige Bedingung: Die IoT-Lösung wird mit Mobilfunktechnologie umgesetzt.

Was gibt es zu gewinnen?

Insgesamt gibt es 10.000 € in bar für die besten drei Teams zu gewinnen sowie wertvolle Infrastruktur für ihre eigenen IoT-Projekte. Dem ersten Platz etwa winken jeweils ein Jahr lang gratis 1000 SIMs plus Connectivity sowie IoT Plattformen. Darüber hinaus besteht für die besten drei Projekte die Möglichkeit, ins Magenta Business Produktportfolio aufgenommen zu werden.

Ablauf der IoT-Challenge

  • Fristen: Die Frist für die Bewerbung läuft bis 12.11.2021, bis 16.11.2021 werden die besten 10 Teams ausgewählt. Hier geht’s zum Kontaktformular.
  • Finale: Die Finalteilnehmer werden zur Endrunde am 23.11.2021 eingeladen. Nach einer Führung durch das beeindruckende T-Center (Rennweg 97-99, 1030 Wien) erwartet sie das Meet & Greet mit der Experten-Jury.
  • Pitch: Danach, am selben Tag, wird es ernst: Die Teams haben jeweils 3 Minuten für den Pitch, um ihre Projekte zu präsentieren. Ebenfalls 3 Minuten stehen für die Q&A-Runde mit der Jury zur Verfügung.

… wenn Corona mitspielt

Alles natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Covid-19-Maßnahmen. Geplant ist derzeit jedenfalls das persönliche Treffen im T-Center. Für die Teams besteht aber in jedem Fall auch die Möglichkeit, remote am Pitch teilzunehmen.

Die Experten-Jury

Der Pitch einer marktfähigen IoT-Lösung vor einer Jury aus Entscheidungsträgern und Experten kann das Projekt auf das nächste Level hieven – Manager, Medien- und Werbefachleute brennen darauf, innovative IoT-Projekte zu sehen, zu unterstützen und zu fördern.

IoT – der nächste IT-Megatrend?

Längst sind Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge, Lebewesen und Plattformen über das Internet of Things (IoT) intelligent miteinander vernetzt. Die sogenannten „Things“, also kleine, mit Sensoren ausgestattete vernetzte Recheneinheiten, finden sich schon heute überall. Die Idee dahinter:

  • große valide Datenmengen ermöglichen bessere Entscheidungen
  • messbare Zustände werden von Rechnern besser und schneller verarbeitet als von Menschen
  • Abweichungen werden mithilfe von alarmgesteuerten Schwellenwerten sofort erkannt
  • Mitarbeiter beschäftigen sich weniger mit repetitiven, monotonen und mehr mit strategisch relevanten, kreativen Tätigkeiten

Voraussetzung für erfolgreiche IoT-Projekte sind die optimale Netzabdeckung und Datenübertragung sowie smarte Gesamtlösungen. Außerdem bringt gerade Mobilfunk hervorragende Voraussetzungen für die Datenübertragung zwischen IoT-Device und IoT-Plattform mit. Zu den IoT-Turbos zählen spezielle Netze für das Internet der Dinge: NB-IoT und LTE-M.

Mit IoT am Puls der Zeit

Magenta Business bietet bereits heute eine ganze Reihe von zukunftsweisenden IoT-Lösungen aus einer Hand an. Netz, Hardware, SIM-Karte, IoT-Plattform, aber auch die Experten, die Organisationen dabei unterstützen, dass aus einer Idee eine IoT-Lösung wird.

Typische Beispiele für Gesamtlösungen sind etwa die IoT-Luftgütemessung, die Alarm schlägt, wenn Grenzwerte der Luftgüte über- oder unterschritten werden. Oder der IoT Low Cost Tracker LITE ermöglicht Ortung und Lokalisierung von Gegenständen, Werkzeugen oder Maschinen. Effizientes Tracking meldet Standort und Bewegung, bei Bedarf wird Diebstahlalarm ausgelöst. Universell einsetzbar ist die IoT-Füllstandsmessung, die bei zu hohem oder zu niedrigem Füllstand Alarm schlägt. Funktioniert nicht nur bei Flüssigkeiten, sondern auch in Abfalleimern, Schüttmulden und Lagerbeständen. Für effizienten Wareneinsatz und Next-Level Smart Waste-Management.

Die Liste der IoT-Anwendungen ist lang, doch die Technologie hat beinahe unendlich viel Potential. Eben dieses wollen die Jury-Mitglieder bei der IoT-Challenge zu sehen bekommen.

Was ist der IoT-Hub von Magenta Business?

Der IoT-Hub von Magenta Business ist eine standardisierte Plattform, die eine optimale Infrastruktur für IoT-Projekte und -Apps zur Verfügung stellt. Er vernetzt die einzelnen Komponenten, Geräte, Protokolle und Netzwerke zu einem einheitlichen System und ermöglicht damit die einfache Umsetzung von IoT-Projekten.

Die Device & Application Management Plattform ist damit die perfekte Bühne für zukunftsweisende IoT-Projekte. Darüber hinaus sind sämtliche Sicherheits-Standards erfüllt: Alle Device- und Sensordaten bleiben im Magenta-Netz und sind daher vor Angriffen von außen geschützt. Der Magenta Business IoT-Hub eignet sich daher für alle Branchen, unabhängig von der Unternehmensgröße.

Die Gewinner der diesjährigen IoT-Challenge dürfen sich also auf moderne Werkzeuge, smarte Gesamtlösungen und das geballte Know-How der IoT-Spezialisten beim führenden Digitalisierungskonzern Österreichs freuen.

Fazit: Zukunftslösungen gesucht bei der IoT-Challenge von Magenta Business

IoT ist Teil der Zukunft und da Magenta Business diese gemeinsam mit innovativen Partnern mitgestalten möchte, findet im November die IoT-Challenge statt. Junge Unternehmerinnen und Unternehmer sind herzlichst dazu aufgerufen, ihre Ideen zu teilen und Seite an Seite wichtige Zukunftsschritte zu gehen.

Meldet euch einfach direkt hier zur IoT-Challenge 2021 an:Magenta Business #iotchallenge – Hast du ein spannendes IoT-Projekt am Start? Dann bewirb dich jetzt!

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD