Blog abonnieren

In den vergangenen Monaten haben Unternehmen im DACH-Raum ihre IoT-Investitionen erhöht, so die aktuelle Studie Internet of Things 2021 von IDG Research Services u.a. 92 Prozent der befragten Firmen gaben außerdem an, mit dem Ergebnis ihrer bisherigen IoT-Projekte zufrieden zu sein. Ein klares Zeichen dafür, dass das Internet of Things (kurz: IoT) Potential zum Megatrend in der Businesswelt hat.

Das „Internet der Dinge“ verbindet Geräte, Maschinen, Objekte, Lebewesen, Fahrzeuge und mehr miteinander mithilfe von Sensoren und neuester Übertragungstechnologien. Durch die automatisierte Datenübertragung fällt die Interaktion von Mensch zu Mensch bzw. von Mensch zu Maschine weg, was einen spürbaren Ressourcen-Gewinn bedeutet.

Denn die Human Resource muss nicht länger für monotone, aufwändige Verwaltungstätigkeiten eingesetzt werden, sondern kann ihr Potential in strategisch relevanten Bereichen einsetzen. Das Internet of Things modernisiert die Arbeitswelt, wie wir sie kennen und treibt die Digitalisierung bzw. digitale Transformation zukünftiger Unternehmen spürbar an.

Was ist der IoT Hub von Magenta Business?

Bei dem neuen Business Produkt von Magenta Business handelt es sich um eine standardisierte Plattform, welche Geräte, Protokolle und Netzwerke in der IoT-Umgebung optimal verbindet. Die fortschrittliche Device & Application Management Plattform vernetzt die an sich heterogenen Systeme intelligent miteinander und schafft damit einen guten Überblick über laufende IoT-Projekte sowie vielseitige, datengesteuerte Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Die Anwender behalten mit dem IoT Hub jederzeit und von überall aus sämtliche Systeme, Geräte, Sensoren, Clouds und Dashboards problemlos im Blick.

Während eines Gratis-Testaccounts für einen Monat können Interessierte die Plattform mit all ihren Funktionalitäten entdecken und auch danach an bereits begonnenen IoT-Projekten direkt weiterarbeiten.

Welche Vorteile bietet der IoT Hub für Unternehmen?

IoT wird Teil der Zukunft vieler Unternehmen sein und zu deren digitaler Transformation beitragen. Mit dem Einsatz des modernen Ökosystems von Magenta Business profitieren die Nutzer u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Anwender haben alle Geräte, Daten und Applikation stets im Blick
  • IoT-Projekte liegen zentral in einem System und sind zeit- sowie ortsunabhängig einsehbar
  • User Interfaces sind standardisiert und benutzerabhängig
  • Die Kommunikation zwischen sämtlichen Komponenten wie Protokolle, Clouds und andere Technologien ist verlässlich gegeben
  • Interessierte profitieren von einem Gratis-Testaccount für einen Monat

Der neue IoT Hub von Magenta Business - Jetzt gratis Test-Account anfordern!

Welche Funktionalitäten bietet der IoT Hub?

Die benutzerfreundliche IoT Plattform von Magenta Business vereint vielseitige Funktionalitäten, die die strukturierte Umsetzung neuer und bestehender IoT-Projekte ermöglicht:

  • Verwaltung von Geräten und Assets: Im IoT Hub behalten die Anwender stets alle Komponenten der Geräteverwaltung im Blick und steuern Assets einfach und schnell mithilfe umfangreicher serverseitiger APIs. Beziehungen zwischen allen vernetzten Bereichen, wie Geräten, Kunden und Einheiten, lassen sich ebenfalls problemlos definieren und monitoren.
  • Datensammlung & Datenvisualisierung: Da IoT stets mit einer gewissen Menge an gesammelten und aufbereiteten Daten einhergeht, unterstützt der IoT Hub die Verantwortlichen dabei. Denn Telemetriedaten lassen sich unter Berücksichtigung der Skalierbarkeit sowie Fehlertoleranzen automatisiert speichern, während integrierte Widgets eine benutzerfreundliche Visualisierung der Daten erlauben. Die individuellen Dashboards lassen sich auch teilen, sodass gemeinsame wertvolle Schlüsse aus den Ergebnissen der visualisierten Daten gezogen werden können.
  • Workflows: Prozessoptimierungen mithilfe effizienter Workflows sind dank der standardisierten Plattform von Magenta Business umsetzbar, da die Nutzer Regelketten für die Datenverarbeitung sowie Anwendungslogiken mithilfe des Drag- & Drop-Regelketten-Designers definieren können. Auf diese Weise lassen sich sämtliche Gerätedaten automatisiert transformieren und in Einklang bringen. Gleichzeitig lösen benutzerdefinierte Schwellenwerte bei Über- oder Unterschreitung bestimmte Aktionen wie Benachrichtigungen oder einen Alarm aus.
  • Mandantenfähigkeit: Mit dem IoT Hub erhalten lizenzierte Unternehmen umgehend einsatzbereite Multi-Tenant-Installationen. Außerdem verfügen die einzelnen Mandanten über mehrere Mandantenadministratoren und (fast) grenzenlos viele Devices sowie Kunden.
  • IoT Security: Der IoT Hub erfüllt auch im Bereich IT-Security alle erforderlichen Standards. So unterstützt dieser gängige Transportverschlüsselungsmethoden für TCP und UDP ebenso wie die moderne Geräteauthentifizierung und Anmeldeinformationen der einzelnen Devices. Device- und Sensordaten bleiben im hochsicheren Magenta Telekom Netz und sind daher vor Angriffen aus dem Internet gesichert.

Für wen ist der IoT Hub geeignet?

Die zentrale Plattform IoT Hub von Magenta Business eignet sich für Unternehmen jeder Größe und Branche, die ihre IoT-Projekte strategisch, systematisch und effizient in die Tat umsetzen wollen. Dank des standardisierten Ökosystems mit intelligent vernetzten Funktionalitäten behalten die Verantwortlichen stets den Überblick und treiben neue IoT-Vorhaben problemlos voran.

Fazit: schneller und besser am Ziel mit dem IoT Hub

IoT-Anwendungen bieten vielseitige Lösungsansätze, von einfach bis komplex. Herausfordernd kann dabei allerdings das Projektcontrolling mit all seinen einzelnen Komponenten werden, wenn diese nicht zentral überblickt und gesteuert werden können. Magenta Business schafft mit IoT Hub genau dafür Abhilfe, denn die zentrale Device & Application Management Plattform vereint alle Teilbereiche in einem einzigen System. Der Einstieg wird Unternehmen dank des Gratis-Testaccounts für einen Monat erleichtert:

Magenta IoT Hub 1 Monat Test-Account

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD