Blog abonnieren

21.05.2022     Alice Flamant

Geschäftskunden im Jahr 2022 wünschen sich bei Smartphone-Tarifen von ihren Anbietern mehr Flexibilität: Keine Servicepauschale, keine Aktivierungsgebühr, flexible Wahl der Mindestvertragsdauer, Handy- oder SIM-Only-Vertrag. Dazu natürlich in jedem Tarif leistungsstarke Verbindung mit 5G und 4G.

Denn egal wie groß ein Unternehmen ist: Die aktuellen Herausforderungen verlangen viel Anpassungsfähigkeit, genauso müssen sie vermehrt auf Kosten achten. Das betrifft besonders stark auch Ein-Personen-Unternehmen.

Work from Phone: Perfekt zum mobilen Arbeiten – Jetzt die neuen Magenta Business Mobilfunktarife entdecken!

Neu gestaltete Mobilfunktarife für die Kommunikation mit Kunden und Partnern

„Wie kommunizieren Sie mit Ihren Kunden oder Geschäftspartnern und welches Mobilfunkangebot würden Sie idealerweise dazu brauchen?" Diese Fragen stellt Magenta Business seinen Geschäftskunden mit Blick auf die vergangenen zwei Jahre. Denn flexibel handeln heißt für Unternehmen, mit alten Gewohnheiten zu brechen und Neues zu erproben, zu produzieren oder anzubieten.

Neues bietet daher auch Magenta Business mit neu gestalteten Mobilfunktarifen im Rahmen des Mobile Voice Portfolios für Geschäftskunden, die diese in puncto mobile Kommunikation bestmöglich unterstützen sollen.

  • So wurden gleich einmal zwei unbeliebte Fixposten abgeschafft, nämlich die Aktivierungskosten und die jährliche Servicepauschale. Beides kostet ab jetzt 0 Euro.
  • Bei der Mindestvertragsdauer entscheiden die Unternehmen selbst zwischen 24 oder 36 Monaten. Ebenso haben sie die freie Wahl, ob sie einen Vertrag inklusive Handy wünschen oder lieber ihr Smartphone weiterhin nutzen und daher einen SIM-Only Vertrag bevorzugen – damit erfüllt Magenta Business einen vielfach geäußerten Wunsch in der Kundenbefragung.
  • Dazu können Unternehmen ergänzende Optionen wählen, die ihrem individuellen Geschäftsbedarf entsprechen: etwa Auslandspakete mit Telefonie- oder Datenvolumen für bestimmte Länder oder Internetschutz-Lösungen, die ihre Geräte vor Viren, Trojanern & Co schützen oder vor unsicheren Websites und Phishing warnen.

Nutzen Sie mit den neuen Smartphone-Tarifen die neueste Technologie im erstklassigen 5G-Netz

Wie wichtig ein verlässliches und leistungsstarkes Mobilfunknetz ist, hat sich im Home-Office gezeigt. Aus dieser Erfahrung folgt der nächste Schritt zu neuen Arbeitsmodellen und dabei steht ein Werkzeug im Mittelpunkt: das Smartphone. Denn „Work from Phone“ ermöglicht hybrides Arbeiten im Büro, zu Hause oder unterwegs. So sind Unternehmen überall für Kunden erreichbar und können vieles unterwegs gleich erledigen.

Wer große Dateien mit Kunden austauschen muss oder schnell ein Videogespräch führen will, braucht auf dem Smartphone entsprechende Geschwindigkeiten bei Down- und Uploads. Ebenso haben sich in den letzten Jahren viele neue Anwendungen im Bereich Internet of Things wie beispielswiese Smart City oder Industrie 4.0. etabliert, die auf den Stärken von 5G beruhen, nämlich große Datenmengen verlässlich in kurzer Zeit transportieren zu können.

Magenta Business beobachtet den Markt und den Bedarf der Unternehmen und hat daher als einziger Telekomanbieter 5G in alle Mobilfunktarife inkludiert.

Pionier beim 5G-Ausbau mit Milliarden-Investition

Den Grundstein für die neuen Möglichkeiten des „Work from Phone“ hat Magenta bereits vor drei Jahren gelegt, nämlich am 26. März 2019. Da wurden die ersten 5G Mobilfunkstationen in Österreich eingeschaltet und 17 Gemeinden konnten als 5G-Pioniere vom neuen leistungsstarken Netz profitieren. Damit war Magenta der erste Telekom-Betreiber, der mehr Breitbandkapazität auch in ländliche Gebiete gebracht hat, ohne aufwendig Leitungen verlegen zu müssen.

Dem Startschuss folgte ein konsequenter Ausbau des 5G Netzes, heute ist es bereits an über 1.900 Standorten in ganz Österreich aktiviert. Das entspricht einer Versorgung von rund der Hälfte aller Betriebe und Haushalte. 2022 soll der Ausbau der Versorgung 55 Prozent erreichen. Mit dem Ziel des High-Speed Internet wird gleichzeitig mit 5G auch das Glasfasernetz ausgebaut: Bis 2025 investiert Magenta rund eine Milliarde Euro in den gesamten Netzausbau.

Ergänzend dazu steht weiterhin die bewährte vierte Mobilfunkgeneration LTE zur Verfügung, 98,6 Prozent der heimischen Bevölkerung können damit telefonieren oder surfen. Auch wer quasi „nur“ telefonieren möchte, merkt im 4G bzw. 5G Netz den Unterschied zu älteren Mobilfunkgenerationen: Schneller Verbindungsaufbau und beste Sprachqualität, all das ist bei Kundentelefonaten ein durchaus wichtiger Faktor.

Wie gut das Netz ist, lassen wir uns gerne von anderen bestätigen: Magenta ist 2022 bereits zum vierten Mal in Folge bester Mobilfunkanbieter Österreichs und erneut Testsieger mit dem besten Festnetz für zu Hause und im Büro. Der Mobilfunk und 5G Netztest wurde von connect mit „überragend“ bewertet.

Fazit: Jetzt den Lieblingstarif für Work from Phone wählen

Die neuen Smartphone-Tarife bieten Unternehmen viele Möglichkeiten. Die Vorteile und Highlights sind dabei:

  • Transparenz: faire Preise, keine Servicepauschale und keine Aktivierungskosten
  • Flexibilität: Auswahl der Mindestvertragsdauer
  • Leistungsstärke: 5G und höchster Down- und Upload-Speed
  • Einfachheit: Unlimitierte Minuten und SMS in Österreich und innerhalb der EU, sowie jetzt auch aus Österreich in die EU
  • Wertschätzung: Bestandskunden werden belohnt mit neuen MagentaEINS Business Tarifen

Der Trend zum leistungsfähigen Netz ist klar erkennbar, bestätigt Volker Libovsky, CTIO Magenta Telekom: „Nahezu die Hälfte neuer Magenta Internetkunden entscheidet sich für Tarife mit 250 Mbit/s oder schneller. 4G/LTE ist längst der neue Platzhirsch, während das noch schnellere 5G laufend ausgerollt wird.“

Unternehmen können jetzt von leistungsstarken Netzen und gleichzeitig von einer flexiblen, transparenten Preisgestaltung profitieren: Den gewünschten Tarif dazu gibt es ganz einfach online oder telefonisch.

Work from Phone

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD