Blog abonnieren

Die Schulen öffnen im Herbst wieder, aber die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Um Schüler und Lehrkräfte zu schützen, sind Präventionsmaßnahmen auf absehbare Zeit daher unverzichtbar. Magenta Business bietet mit der IoT-Lösung zur Luftgütemessung ein effektives Werkzeug, um durch regelmäßiges Lüften die Raumluftqualität sicherzustellen und Aerosole frühzeitig aus dem Raum zu befördern.

Lüften gegen Covid-19: IoT-Lösung alarmiert bei schlechter Raumluft

Frische Luft senkt das Infektionsrisiko - zu diesem Ergebnis kommt neben der IRK (Kommission für Innenraumlufthygiene) aus Deutschland auch der Complexity Science Hub Vienna in seinem Policy Brief über die Effektivität von Präventionsmaßnahmen für Covid-19 im Kontext der Schulöffnung.

Erfahren Sie mehr über die Anwendungsgebiete von IoT und Industrie 4.0 - Whitepaper jetzt herunterladen!

Lehrkräfte sind also angehalten, durch regelmäßiges Lüften für ständigen Luftaustausch zu sorgen und Aerosole aus dem Raum zu befördern. Spätestens im Winter stellt sich vor dem Hintergrund sinkender Temperaturen aber die Frage: Wie oft muss gelüftet werden, um eine gute Raumluftqualität zu gewährleisten? Genau hier setzt die IoT Plug & Play Lösung von Magenta Business an:

  • Ein batteriebetriebener Sensor misst die CO2-Konzentration im Raum.
  • Bei Überschreitung eines Grenzwerts schlägt das Gerät optisch und akustisch Alarm.
  • Die Grenzwerte legen die Verantwortlichen selbst fest.
  • Über eine eingebaute SIM-Karte werden die Daten dann mit NB-IoT übertragen.
  • Die Verwendung dieses Standards garantiert eine stabile Verbindung quer durch das ganze Gebäude.
  • Über ein Dashboard werten Schulen die gesammelten Daten aus.

Dauerhaft hohe Raumluftqualität in der Musikmittelschule Tulln

In der Musikmittelschule Tulln ist die IoT-Lösung von Magenta Business seit September 2020 im Einsatz. In den Klassenräumen sinkt die Luftqualität, besonders auch durch das Musizieren. Für den Unterricht hat das drastische Folgen: “Zum einen sinkt die Konzentrationsfähigkeit. Man bekommt Kopfschmerzen. Was noch viel wichtiger ist: Aerosole sammeln sich in der Luft und das Infektionsrisiko steigt”, so Birgit Sibral, die Direktorin der Schule.

Mit der Luftgütemessung von Magenta Business setzt die Musikmittelschule Tulln nun auf eine einfach zu installierende und wartungsarme Lösung, um die Raumluftqualität und den Infektionsschutz sicherzustellen.

IoT-Lösungen für die digitale Schule der Zukunft

Durch den Lockdown wurden Lehrkräfte ins kalte Wasser geworfen, denn von heute auf morgen mussten sie den Unterricht digital gestalten. Daraus ergibt sich aber auch eine Chance: Lehrerinnen und Lehrer besitzen nun eine größere Kompetenz in der Nutzung digitaler Medien - dieser Aussage stimmen bei einer Befragung der Universität Wien über 65 Prozent der Lehrkräfte mindestens überwiegend zu. Damit dieser positive Effekt nicht ungenutzt bleibt, müssen Bildungseinrichtungen die Rahmenbedingungen für eine Einbindung digitaler Medien in den Unterricht schaffen. Magenta Business bietet derzeit drei Möglichkeiten, diese Herausforderung anzugehen.

1. School Network

Mit der School Network Lösung versorgt Magenta Business verschiedene Bildungseinrichtungen in Österreich mit einer stabilen, schnellen und sicheren Internetleitung im digitalen Klassenzimmer.

  • Schnelles und stabiles Internet: Abhängig von den technischen Gegebenheiten des Standorts legt Magenta Business schnelle Breitbandleitungen mit bis zu 500 Mbit/s oder eine moderne Glasfaserleitung mit bis zu 10 Gbit/s.
  • WLAN-Versorgung in der gesamten Schule: Damit die neuen Internetleitungen von Schülern und Lehrer effektiv genutzt werden können, benötigt die Schule eine flächendeckende WLAN-Versorgung. Im Rahmen von School Network sorgt Magenta Business dafür, dass an jedem Ort in der Schule eine WLAN-Verbindung zur Verfügung steht.
  • Flexible Rechteverwaltung durch lokalen Server: Magenta Business platziert den Server in der Schule. Dadurch hat die Schulleitung die Möglichkeit, die WLAN-Verbindung in Klassenräumen abzuschalten, während Lehrer im Lehrerzimmer weiterhin verbunden sind. Schulen können für Prüfungen so einfach eine sicherere Umgebung schaffen, ohne die Arbeit der Lehrkräfte zu beeinträchtigen.
  • Laufende Unterstützung durch das Magenta Business Team: Nach der Einrichtung steht das Magenta Business Team Schulen 24 Stunden am Tag für 7 Tage die Woche für Fragen rund um Hardware, Software und Internetleitung zur Verfügung.

2. Digital Learning

Um die digitale Transformation im Lehrer- und Klassenzimmer anzustoßen, brauchen Schulen nicht nur schnelles und stabiles Internet, sondern auch leistungsstarke Geräte und entsprechende Software. Im Rahmen des Angebots “Digital Learning” können Schulen ein leistungsstarkes Hard- und Software-Paket inklusive Internetleitung mieten:

  • Business Laptop: Die Schule erhält ein HP ProBook 450 G7 mit einem i5-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und einer schnellen 512 GB SSD-Festplatte. Der Laptop bietet ausreichend Leistung für alle Office Anwendungen.
  • Schnelle Internetleitung: Mit dem Laptop erhalten die Schulen das „Business Mobile Internet“-Paket mit bis zu 150 MBit/s Download und 30 Mbit/s Upload.
  • Router: Mit dem mitgelieferten Router verbinden Schulen bis zu 8 Geräte kabellos mit dem Internet.
  • Microsoft 365: Damit die Schulen die Hardware sofort produktiv nutzen können, erhalten Sie eine Business Standard Lizenz für Microsoft 365. Die Office-Suite enthält neben Outlook, Word, Excel, PowerPoint, Access, Publisher und OneNote auch einen Zugang für Microsoft Teams & Sharepoint. Die Schulen verfügen so von Anfang an über eine Plattform, um die digitale Kommunikation zu gestalten.

3. Connected Kids

Seit 2013 stattet Magenta mit „Connected Kids“ österreichische Schulklassen mit Tablets und mobilem Internet aus. Die Klassen können die Geräte mehrere Wochen testen und mit den Möglichkeiten der digitalen Welt im Unterricht experimentieren.

Das Programm ist ein wichtiger Baustein in der Integration digitaler Konzepte und Methoden in den klassischen Schulunterricht. Bis heute haben 17.000 Schülerinnen und Schüler mit den Tablets gearbeitet und konnten mit 1000 Lehrkräften die Möglichkeiten digitaler Apps und Lernplattformen erkunden.

Magenta Business auf der Kommunalmesse in Tulln

Vor dem Hintergrund des Klimawandels ergeben sich für Kommunen und Unternehmen große Herausforderungen, die im Rahmen der Kommunalmesse in Tulln adressiert werden sollen. Die Messe findet vom 15.09.-16.09.2021 unter dem Motto: Klima. Wirtschaft. Gemeinde. Gemeinsam Klima gestalten” statt.

Magenta Business ist als Aussteller auf der Kommunalmesse vertreten und nutzt die Gelegenheit, um das Smart City Ökosystem, aber auch digitale Lösungen für Kommunen vorzustellen und mit Entscheidern einen Dialog über Digitalisierung zu führen.

New Call-to-action

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD