Blog abonnieren

03.07.2015     Veronika Schindelar

LTE ist der neue Standard im Mobilfunk. „Long Term Evolution“ macht ein schnelles mobiles Internet mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und Upload Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s möglich.

Um die Leistungsfähigkeit von LTE besser greifbar zu machen, hier ein Beispiel: Das Herunterladen eins HD-Filmes mit einer typischen Größe von 3,2 Gigabyte dauert mit LTE 3 Minuten, mit den bisher verwendeten Standards der 3. Generation (3G) HSPA+ (42 MBit/s) 10 Minuten bzw. UMTS (380 kBit/s) 20 Stunden.

Anforderungen ans Mobilfunknetz steigen

Nicht nur der Konsument, sondern auch die Wirtschaft nutzt den Mobilfunk immer intensiver. Die Anforderungen an das Mobilfunknetz steigen dadurch immens: Im Jahr 2014 wurden im Netz von T-Mobile Austria 37.131.711 Gigabyte Daten übertragen. Das entspricht einer Steigerung von 74 Prozent gegenüber 2013. Für die Zukunft ist eine ähnliche Entwicklung zu erwarten. Denn ressourcenintensive Services, wie etwa das Videostreamen, stehen in Österreich erst am Anfang.

Wie Mobiles Arbeiten die Motivation von Mitarbeiten steigert und Kosten senkt - Whitepaper jetzt herunterladen!

In diesem Interview zeigt der Technikchef von T-Mobile Austria, Rüdiger Köster, wohin die Reise geht: Der Filmdienst Netflix war im vergangenen Jahr bereits für 35 Prozent des gesamten Datenverkehrs in den USA verantwortlich. Das UMTS-Netz kann solche Transportvolumina nur noch schlecht bis gar nicht bewältigen. Der neue Übertragungsstandard LTE ist also absolut notwendig, damit die Mobilfunkbetreiber die Bedürfnisse von Konsumenten und Wirtschaft auch in Zukunft decken können.

T-Mobile als LTE Pionier

In Österreich nahm T-Mobile Austria das erste LTE-Netz bereits im Jahr 2009 in Innsbruck mit 60 Funkstationen in Betrieb. Ende des vergangen Jahres konnten bereits 60 Prozent der österreichischen Bevölkerung das Mobilfunknetz der Zukunft nutzen. Ende dieses Jahres sollen bereits 90 bis 95 Prozent der Österreicher in den Genuss von LTE kommen, Ende 2016 werden es dann 97 Prozent sein.

Wie Sie LTE testen können

Ob auch Sie und Ihr Unternehmen LTE nutzen können, kann Ihnen die interaktive Österreich-Karte zur Netzabdeckung beantworten. Auf die Ergebnisse von Netztests, wie sie etwa die deutsche Fachzeitung Connect und die heimische Futurezone regelmäßig durchführen, sollten Sie jedoch nicht allzu viel Wert legen, wie Athanasios Avgeridis, Bereichsleiter der Abteilung Operations bei T-Mobile Austria, im Interview rät.

Sind Ihre Geräte und Tarife LTE fit?

Apropos Gerät: Um LTE tatsächlich nutzen zu können, benötigen Sie ein Endgerät, das den neuen Mobilfunkstandard auch versteht. Doch keine Sorge: Nahezu alle neuen Smartphones und Tablets sind heute LTE-fit. Um bei einem Neukauf auf Nummer sicher zu gehen: Im Business Handy Online Shop von T-Mobile können sie nach LTE-Handys filtern. Für LTE brauchen Sie auch einen entsprechenden Tarif. Bei den neuen Business-Tarifen von T-Mobile Austria ist LTE mit an Bord. Wenn Sie einen älteren T-Mobile-Tarif haben, können Sie den schnellen Mobilfunkstandard mithilfe von Zusatzpaketen nutzen.

LTE wird immer schneller

Da die Anforderungen an die Mobilfunknetze auch in Zukunft stark steigen werden, arbeitet T-Mobile bereits jetzt an einem noch schnelleren LTE. Mit „LTE Plus“ erreichte der Mobilfunkbetreiber im Testbetrieb Geschwindigkeiten von bis zu 600 MBit/s (statt 150 Mbit/s beim „normalen“ LTE). In der Wiener Innenstadt ist „LTE Plus“ bereits verfügbar und bis zu 220 MBit/s schnell.

T-Mobile Austria und der Mutterkonzern Deutsche Telekom arbeiten auch schon am Mobilfunknetz der 5. Generation. Um die Entwicklung und die Standardisierung der Nachfolgetechnologie von LTE voranzutreiben, hat die Deutsche Telekom kürzlich das Innovationslabor 5G:haus gegründet. Dieses Labor arbeitet mit anderen Forschungsinstituten, Startups und Herstellern von Netzinfrastruktur zusammen.

Bis zum Jahr 2020 soll dann dieser neue, globale Kommunikationsstandard samt passenden Produkten zur Verfügung stehen. Dies wird auch notwendig sein: Nach Prognosen der Deutschen Telekom werden sich die Anforderungen an das Mobilfunknetz bis zu diesem Zeitpunkt um den Faktor 1000 vervielfacht haben.

Zusammenfassung: Was ist LTE und wie Sie es nutzen können?

Ein schnelles Netz hilft Ihnen und Ihrem Unternehmen effizienter zu arbeiten. So können Sie innovative IT-Services, wie Cloud Computing oder Video-Konferenzen problemlos nutzen und Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit für mobiles und flexibles Arbeiten anbieten. LTE hat das Potenzial, fixes Breitbandinternet zu ersetzen. Ländliche Gebiete, in denen sich die Anbindung an kabelgebundenes Breitbandinternet nicht lohnt, bekommen dank LTE Zugang zu schnellem Internet.

Nahezu alle neuen Smartphones sind LTE-fähig und entweder Sie haben LTE in Ihrem Tarif bereits integriert oder es stehen Zusatzpakete bereit. Die interaktive Österreich-Karte zur Netzabdeckung zeigt Ihnen wo die Versorgung mit LTE tatsächlich schon funktioniert.

New Call-to-action

 

 

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD

Kommentare zu diesem Beitrag.