Blog abonnieren

10.12.2019     Kerstin Klatt

Millionen Smartphones werden jedes Jahr ausgetauscht, obwohl sie noch funktionsfähig sind – gerade zu Jahresende. Setzen Sie heuer auf Neukauf mit Nachhaltigkeit: Das Handyankaufsportal von Magenta in Kooperation mit Teqcycle hat für Ihr Unternehmen die Rundum-Sorglos-Lösung: Datenschutzkonformes und zertifiziertes Löschen der Daten, Verkauf der gebrauchten Handys oder umweltgerechte Entsorgung. All das mit zertifizierten Prozessen, die regelmäßig auditiert werden, damit auch Ihr Unternehmen beim nächsten Datenschutzaudit nicht angreifbar ist.

Alle Jahre wieder: Gerätetausch

Den Jahreswechsel nehmen viele Unternehmen zum Anlass, IKT-Equipment und eben auch Firmen-Handys zu tauschen. Diese, aber auch Private nutzen den Cyber Monday bzw. die Weihnachtsaktionen, um sich ein neues Smartphone zu kaufen. Im Falle einer BYOD-Politik (Bring Your Own Device) betrifft dieser Umstieg ebenfalls den Arbeitsplatz.

Doch was tun Unternehmen mit den alten Geräten, die in der Regel ja gar nicht alt sind? Oft werden sie an Familienangehörige wie Ehepartner, Eltern oder Kinder weitergegeben oder über Plattformen wie willhaben verkauft. Aus Unternehmenssicht ermöglicht ein zertifizierter Handyankauf drei gewichtige Punkte:

  • Datenschutz: Die Daten auf dem Telefon müssen DSGVO-konform gelöscht werden, sonst drohen hohe Strafen bis zu 4% des weltweiten Jahresumsatzes.
  • Nachhaltigkeit: Wenn Smartphones ein Second Life bei einem neuen Besitzer bekommen, spart dies wertvolle Ressourcen.
  • Kosten sparen: Der Verkaufserlös der alten Smartphones verringert den Anschaffungspreis der Neuen.

Magenta Business bietet Ihnen – in Zusammenarbeit mit Teqcycle Solutions - eine Gesamtlösung, die alle drei Punkte inkludiert. Teqcycle Solutions ist der Rücknahmepartner von Magenta, gemeinsam wurde ein von DEKRA zertifizierter Rücknahmeprozess mit dem Portal www.handyankaufsportal.at entwickelt; DEKRA ist die größte Prüfgesellschaft in Deutschland.

Punkt 1: Datenschutz

Laut DSGVO sind Unternehmen verpflichtet, personenbezogene Daten auf Telefonen zu löschen. Wenn Firmen ihren Mitarbeitern erlauben, ihre alten Geräte an Familienangehörige weiterzugeben, besteht eine potenzielle Datenschutzgefahr.

Noch riskanter wird es, wenn Mitarbeiter die Handys über Plattformen wie willhaben verkaufen. Denn löschen ist nicht gleich löschen, weiß Michael zum Hofe, Director Business Development bei Teqcycle Solutions: „Unternehmen wiegen sich oft in Sicherheit, wenn sie Mobile Device Management Systeme als App installiert haben. Damit kann man zwar Daten und Mails löschen, aber dieses gleicht einem Wiederherstellungs-Reset, das heißt, personenbezogene Daten können wiederhergestellt werden.“

Erfahren Sie, wie Sie mobile Anwendungen in Ihrem Unternehmen sicherer machen können - Whitepaper jetzt herunterladen!

Vertrauliche Firmendaten auf alten Smartphones werden von Teqcycle regelmäßig gefunden, die dann datenschutzkonform gelöscht werden. Die Gefahr des freizügigen Umgangs mit personenbezogenen Daten beschreibt zum Hofe mit folgendem Fall aus der Praxis: „Ein Mitarbeiter hatte sein Telefon verkauft, da es einen Wasserschaden hatte und er dachte, dass es völlig kaputt sei. Das Handy konnte aber wieder repariert werden und der spätere Käufer fand private Fotos darauf. Dieser war so ehrlich, hat den ursprünglichen Besitzer ausfindig gemacht und sich bei ihm gemeldet. Der Vorfall zeigt, sicheres Löschen durch Profis ist ein Muss.“

So handeln Sie richtig:
Als Unternehmen brauchen Sie dazu eine spezielle zertifizierte Lösch-Software und die Bestätigung der DSGVO-konformen Löschung. Die von Teqcycle eingesetzte Lösch-Software Blancco ist vom deutschen BSI zertifiziert. Nach erfolgtem Löschen erhalten Sie pro Gerät – basierend auf der IMEI-Nummer - ein DSGVO-konformes Datenlöschzertifikat. So sind Sie für mögliche Audits gerüstet.

Punkt 2: Nachhaltigkeit

Unser Planet liegt Teqcycle am Herzen und das ist genau der Grund, warum es dieses Unternehmen gibt. Die Zahlen und Fakten sprechen klar für sich: Die professionelle Wiederaufbereitung eines einzigen Smartphones spart 58 Kilogramm Treibhausgas-Emissionen ein. Tantal, Gold, Kobalt, Palladium und Zinn als wertvolle Rohstoffe, Kunststoffe für das Gehäuse, Metalle für Kabel, Kontakte, Leiterplatten und Akkus, sowie Glas und Keramik für das Display – mehr als 60 Stoffe werden in einem Smartphone verarbeitet. Diese wertvollen Rohstoffe sollen besser eingespart und recycelt werden, anstatt auf illegalen Müll-Deponien in Afrika zu landen.

So handeln Sie richtig:
Der zertifizierte Rückkauf bietet nicht nur Ihnen Vorteile. Es gibt die Möglichkeit, dass Sie das Projekt „Plant for the Planet“ unterstützen. Mit diesem weltweit größten Aufforstungsprojekt hat Teqcycle eine Partnerschaft, erklärt zum Hofe: „Für jedes wiederverwendete Handy Ihres Unternehmens wird ein Baum gepflanzt und Sie bekommen ein Nachhaltigkeits-Zertifikat. Das ist Win-Win auf vielen Ebenen.“

Sollte eine Wiederverwendung nicht mehr möglich sein, übernimmt Teqcycle die fachmännische und umweltgerechte Entsorgung. Dazu kooperiert man mit renommierten Forschungseinrichtungen, die sich intensiv mit Wiederaufbereitung und Verwertung befassen. Auch der Entsorgungsprozess ist DEKRA-zertifiziert.

Punkt 3: Kosten sparen

„Laut aktueller Studien beträgt die Erstnutzungsdauer eines Handys in Österreich im Durchschnitt 2,7 Jahre. Wenn es gebraucht wiederverwendet wird, kann es aber ein viel längeres Second Life erhalten“, betont zum Hofe.

So handeln Sie richtig:
Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre gebrauchten Smartphones einem Second Life zuzuführen, übernimmt Teqcycle als „Circular Company“ alle weiteren Schritte. Nach der datenschutzkonformen Löschung werden die Geräte entsprechend hergerichtet und verkauft, den Erlös finden Sie auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Sie profitieren von Bestpreisen, schneller Liquidität und geringerem Aufwand für Re-Investitionen.

So einfach funktioniert die Rücknahmelösung über das Handyankaufsportal

  • Anmelden: Ein Verantwortlicher in Ihrem Unternehmen, das ist oft der IT-Administrator, meldet sich im Handyankaufsportal an, hinterlegt eine Kontonummer des Unternehmens und gibt an, wie viele Geräte zurückgeschickt werden.

Tipp für eine unverbindliche Vorabbewertung:

Sie können sich für Ihre Geräte im unverbindlichen Bewertungstool schon vorab einen ersten Richtwert errechnen lassen. Hierbei wird der durchschnittliche Ankaufpreis Ihrer funktionsfähigen Geräte herangezogen.

  • Container erhalten: Abhängig von der Anzahl der Geräte erhält Ihr Unternehmen spezielle Container mit Sicherheitsplomben. Diese Behälter sind wiederverwendbar, sie haben ein Gefahrengutlabel aufgeklebt wegen der Akkus. Mitgelieferte Luftpolstertaschen sorgen dafür, dass die Smartphones beim Transport gegen Zerkratzen geschützt sind – sollte die Originalverpackung nicht mehr vorhanden sein.

Tipp zur Geräte-Anzahl:
Ab 10 Smartphones lohnt es sich, einen Container anzufordern.
Konzerne mit tausenden Geräten können eine individuelle Paletten-Abholung vereinbaren.
KMU mit wenigen Geräten können diese in den Shops von Magenta abgeben und sich einen Gutschein ausstellen lassen. Das gilt auch für Privatkunden. Der Rücknahmeprozess via Magenta Shop ist hinsichtlich Datenlöschung und Recycling derselbe, wie via Handyankaufsportal.

  • Versenden: Sie verpacken die Geräte in den Containern und laden sich ein kostenfreies Versand-Label herunter.
  • Angebot prüfen: Nach Sichtung der Geräte durch Experten von Teqcycle Solutions, erhalten Sie ein Angebot.
  • Zertifiziertes Löschen: Wenn Sie das Angebot annehmen, werden die Daten von den Smartphones DSGVO-konform gelöscht. Die Lösch-Software Blancco ist vom BSI zertifiziert. Über das Portal erhalten Sie ein Datenlöschzertifikat basierend auf jeder IMEI-Nummer, das ist die eindeutige Kennnummer eines Handys.
  • Second Life oder Recycling: Auf Wunsch werden Ihre Geräte weiterverkauft, je nachdem wie alt diese sind. Den Erlös erhalten Sie überwiesen und ist Ihr Re-Invest für neue Anschaffungen. Ansonsten werden die Geräte von Teqcycle fachgerecht entsorgt.

Fazit: Neukauf mit Wiederverwertung bringt Ihnen Vorteile:

  • Höchste Datensicherheit nach Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • DEKRA-zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb
  • DEKRA-auditierter Prozess
  • Dokumentierte Datenlöschung und -kontrolle auf IMEI- / Gerätebasis
  • Einfache Portalbedienung im Look-and-Feel von Magenta
  • Rasche und unkomplizierte Vergütung
  • Kompletter Prozess für Nutzer kostenlos und risikofrei

„Die monetären und Datenschutz-Aspekte sind zweifellos wichtig. Doch Nachhaltigkeit sollte heute ebenso eine Rolle bei den Entscheidungen spielen. Denn 85 bis 90% der Unternehmens-Handys werden weiter verwendet.“, so Michael zum Hofe, Director Business Development bei Teqcycle Solutions.

 

New Call-to-action

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD

Kommentare zu diesem Beitrag.