Blog abonnieren

Obwohl das österreichische Erfolgs-Startup Runtastic erst im Jahr 2009 gegründet wurde, hat es bereits eine Digitale Transformation hinter sich. Denn begonnen hat das Linzer Unternehmen mit Schwerpunkt auf App-Entwicklung bei einem klassischen Web-Hoster. Diese Lösung wurde aber bald zu eng und zu teuer.

In diesem Blogbeitrag lesen Sie über die Vorteile einer flexiblen IT und Sie erfahren auch worauf Sie bei der Cloud Migration achten sollten.

Flexible IT Lösung für Runtastic

Der Erfolg des Fitness- und Gesundheitsspezialisten Runtastic stellte sich sehr schnell ein. Nach 100.000 App-Downloads im Juli 2010 waren es im Oktober 2013 bereits 50.000.000. Bis heute wurden die smarten Programme für unterwegs über 110 Millionen mal heruntergeladen, 50 Millionen User sind weltweit registriert.

Kostenloses Whitepaper - Wie Sie sich mit Digitalisierung einen Wettbewerbsvorteil sichern - jetzt herunterladen!

Mit dem raschen Erfolg stiegen auch die Hausforderungen an die IT, verursacht durch

  • die extrem hohen Wachstumszahlen
  • die permanente Expansion des Unternehmens
  • neue Rahmenbedingungen
  • der Bedarf an Hochverfügbarkeit
  • sowie die extremen Lastspitzen, die durch die gleichzeitige Nutzung der Apps verursacht werden, etwa wenn Mann und Frau vor der Arbeit oder am Wochenende gleichzeitig der Fitness huldigen

Eine flexible IT Lösung musste her. Runtastic fand diese in der Nutzung eines vCloud Datacenters von T-Systems. Diese Lösung verknüpft die bestehende IT-Infrastruktur mit den Cloud-Kapazitäten und macht die IT durch den hybriden Ansatz flexibel skalierbar. Je nach Bedarf können Kapazitäten auf Knopfdruck erweitert oder verlagert werden.

Das Linzer Vorzeige-Startup spart durch die verbrauchsabhängige Nutzung 40 Prozent an Kosten. Außerdem kann sich die IT nun auf die Entwicklung weiterer hochwertiger Apps konzentrieren, die sie mit Hilfe der Cloud-Technologie einfach testet und umsetzt – alles typische Elemente einer erfolgreichen Digitalen Transformation. (Quellen: Clouduser, Runtastic)

Cloud bietet optimale Voraussetzung für die Digitale Transformation

Der Ruf nach einer flexiblen IT ist nicht neu. Schon seit längerem gilt es, Unternehmen in sich schnell ändernden Märkten entsprechend zu unterstützen. Da die klassischen meist in Silos organisierten IT-Infrastrukturen nicht die nötige Flexibilität bieten, ging die Industrie daran, die Software und Daten Schritt für Schritt von der Hardware zu lösen, um die Ressourcen je nach Anforderungen schnell und unbürokratisch verteilen zu können – siehe Virtualisierung und seit neuestem der Software Defined-Ansatz, die beide die Agilität des Rechenzentrums deutlich erhöhen.

Auf dem Weg zur maximalen Flexibilität, die die Digitale Transformation verlangt, kommt man um ein Thema nicht herum: Cloud Computing. "Die Cloud bietet die optimalen Voraussetzungen für flexible Strukturen und eröffnet Unternehmen gute Chancen, von der Digitalisierung... zu profitieren“, meint etwa Werner Reuss, Internet of Things Commercial Lead bei Microsoft stellvertretend für die heutige IT-Industrie.

Eine Studie von Techchannel zeigt, dass Unternehmen an Cloud genau die Fähigkeit der Flexibilität mit 65 Prozent sogar deutlich höher einschätzen als den Vorteil der Kosteneinsparung (56 Prozent).

Die Vorteile der Flexibilität

Strebt ein Unternehmen im Zuge der Digitalen Transformation möglichst hohe Flexibilität an, so wird laut BITKOM-Leitfaden Cloud Computing – als Infastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) oder Software as a Service (SaaS) – in der Regel ergänzend zur bestehenden IT eingesetzt. Für Unternehmen stehen damit die speziellen Eigenschaften der Cloud Services wie z.B. die schnelle und flexible Verfügbarkeit der Ressourcen sowie deren dynamische Erweiterbarkeit im Vordergrund.

Besonders beliebt sind SaaS-Lösungen: Sie sind aufgrund ihrer flexiblen Nutzungsmöglichkeiten heute schon zu über 50 Prozent die erste Wahl bei Anwendungsneuentscheidungen, so die experton Group-Studie Transformation der IT-Organisation.

Cloud bietet Unternehmen wie dem eingangs erwähnten Startup Runtastic die Möglichkeit, Lastspitzen abzufedern. Das Vorhalten kaum genutzter Ressourcen entfällt, die Last der Abfederung trägt der Provider. Besonders interessant ist das Mieten von Infrastruktur-Ressourcen für Startups oder Entwickler, die über keine eigene Infrastruktur verfügen. Dann wird Cloud Computing sogar zu einem Mittel, Business ohne teure Investitionen in Infrastruktur und Know-how betreiben zu können.

Schritt für Schritt zu einer flexiblen Infrastruktur

Laut Cloud Migration – Der Weg in die Cloud steht am Anfang eine Cloud-Business-Strategie als Teil einer umfassenden Unternehmensstrategie. Hier wird definiert, wie Cloud die langfristigen Geschäftsziele oder im Speziellen die Digitale Transformation unterstützen helfen.
Das Ziel:

  • höhere Business-Agilität
  • größere Flexibilität
  • bessere Skalierbarkeit von IT-Ressourcen

Für Unternehmen, die planen, in naher Zukunft Cloud-Services einzuführen, hält Cloud Migration einen Fünf-Punkte-Fahrplan bereit.

  1. Die aktuelle IT-Umgebung optimieren: Je nach Zustand der IT im Unternehmen machen vorbereitende Maßnahmen mit Standardisierung und Virtualisierung Sinn, um interne Cloud-Services zu ermöglichen und externe Cloud-Dienste einbinden zu können.
  1. Identifizierung von Möglichkeiten für Cloud-Services: Je nach Geschäftsanforderung und Mehrwert wählen Unternehmen jene Möglichkeiten von Cloud-Services aus, die am besten dazu beitragen, die Digitale Transformation voranzutreiben.
  1. Absprachen der betroffenen Organisationseinheiten: Vertreter der Fachabteilungen, des Rechtsdienstes und Security-Verantwortliche beraten über die Möglichkeiten und Risken beim Einsatz der Cloud-Dienste. Entscheidend ist die Kommunikation zwischen IT und Business.
  1. Testen interner und externer Cloud-Services als Voraussetzung für den Einsatz eines agilen Cloud-Betriebsmodells.
  1. Hilfreich ist das Aufstellen eines Teams, das kontinuierlich überwachen soll, welche neuen Services, Anbieter und Standards entstehen, um den Fahrplan stets up-to-date zu halten.

Conclusio

Die IT-Fitness, die der eingangs erwähnte Gesundheitsspezialist Runtastic dank Cloud Computing erlangt hat, lässt sich leicht auf andere Unternehmen und Branchen übertragen. Grundsätzlich gilt: Um erfolgreich durch die Digitale Transformation zu kommen, ist eine flexible IT das A und O einer zukunftsweisenden Strategie.

Holen Sie sich jetzt unseren kostenlosen Leitfaden:

New Call-to-action

 

Artikel teilen:

NO MORE POSTS

NO MORE POSTS TO LOAD

Kommentare zu diesem Beitrag.